Tanzsportclub Achern e.V.

 Der Tanzsportclub Achern e.V. zählt mit über 280 Mitgliedern zu den größeren Tanzsport-Vereinen in Baden-Württemberg.

Der TSC Achern bietet begeisterten Tänzern (von 3 1/2 bis 99 Jahren) vom "Gesellschaftstanzen" (Standard, Latein) über Kinder- und Jugendtanzen (Modern, Jazz,Funk Dance) und Trendtänzen (Discofox, Zumba, Salsa, Tango Argentino etc.) bis hin zum Spitzenturniersport in den Standard- und Lateintänzen alles in großzügigen Räumlichkeiten.

Dem Tanzsportclub Achern steht eine Gesamtnutzfläche von 476 qm zur Verfügung.

Aktuelles

Karin und Horst Degen erstmals in der "A" im Finale

Karin und Horst Degen erreichten in der II A-Standardklasse, in die sie erst unlängst aufgestiegen waren, in der "Tanzmetropole Enzklösterle" das Finale und wurden 6. Regina Kirchkesner und Richard Lerch gingen in der III B-Standardklasse in Enzklösterle an den Start, wurden im Finale 4. und nahmen wieder jede Menge Aufstiegspunkte mit. [weitere Details...]

Regina und Richard wieder im Finale

Seine Erfolgsserie setzte das TSC-Shooting-Paar Regina Kirchkesner und Richard Lerch auch in der Tanzhochburg Enzklösterle fort. [weitere Details...]

Karin und Horst Degen ertanzen sich erste Aufstiegspunkte in der "A"

Bei dem traditionellen Turnierwochenende "Oberbayerische Tanzsporttage" ("OTaTa") des TSC Rosenheim mit über 500 Starts ("2Flächen-Turnier") und großen Startfel-dern mit internationaler Paarbeteiligung gingen Karin und Horst Degen auch dreimal an den Start und holten sich die ersten Aufstiegspunkte in der A-Standardklasse. In der I A-Klasse wurden sie 10. und in der II A einmal 14. und einmal 15.

Lerch-Kirchkesner erneut Bronze und Aufstiegsplatzierung

Bei dem Amateur-Tanzturnier um den "Rubin-Pokal" starteten Regina Kirchkesner und Richard Lerch beim Tanzsportclub Rubin in Saarlouis in der III B-Standardklasse und holten sich mit der Bronzemedaille eine weitere Aufstiegsplatzierung für die nächsthöhere Tanzturnierklasse. Jutta und Rainer Fuchs gingen ebenfalls in Saarlouis an den Start und wurden in der III A-Standardklasse 6. im Finale.