Tanzsportclub Achern e.V.

Tanzsporttag 01Der Tanzsportclub Achern e.V. zählt mit über 260 Mitgliedern zu den größeren Tanzsport-Vereinen in Baden-Württemberg.

Der TSC Achern bietet begeisterten Tänzern (von 6 bis 99 Jahren) vom "Gesellschaftstanzen" (Standard, Latein) über Kinder- und Jugendtanzen (Modern, Jazz,Funk Dance) und Trendtänzen (Discofox, Zumba, Salsa, Tango Argentino etc.) bis hin zum Spitzenturniersport in den Standard- und Lateintänzen alles in großzügigen Räumlichkeiten.

Dem Tanzsportclub Achern steht eine Gesamtnutzfläche von 476 qm zur Verfügung.

Aktuelles

Medaillensegen für TSC-Turnierpaare

3 x Silber und einmal Bronze! Silber und Bronze für Karin und Horst Degen (II und I D-Standard) Silber für Malgorzata Bresler und Richard Lerch (II C-Standard) in Bad Dürrheim sowie Silber für Beate und Hubert Hohmann in Rödermark Marion Härdle und Martin Schneider verpassen in der C-Latein das Finale in Bad Dürrheim nur knapp

Brigitte und Jürgen Hofmann aus Kappelrodeck tanzen ab sofort auch in der A-Klasse

Die Senioren III A-Klassenpaare des TSC Achern wurden um ein weiteres Paar verstärkt: Bei einem Turnier heute in Mutlangen ertanzten sich Brigitte und Jürgen eine Bronzemedaille und ihre letzte Platzierung für die A-Klasse. Sie sind nunmehr neben Schmiederers, Fuchs, Hohmann, Klauth und Dinger das 6. A-Paar. In Tanzsportkreisen wird schon gemunkelt, dass die sechs Paare künftig mit dem Mannschaftsbus zu den Turnieren fahren und den Mitstreitern in ganz Deutschland "das Fürchten beibringen". Die nächste Gelegenheit dazu werden die legendären Osterturniere "Die Ostsee tanzt" in Heiligenhafen bieten, an dem vier der sechs A-Paare, aber auch ein D-Paar (Degen), das auf den Aufstieg in die C-Klasse spekuliert, teilnehmen werden. Zuvor lassen sich drei der Paare von dem ehemals international erfolgreichen Turnierpaar Tanja und Thomas Fürmeyer sowie dem ehemaligen Weltmeister Peter Beinhauer - heute äußerst bekannte Trainer - noch ein paar "Lectures" geben, um weiterhin erfolgreich zu sein auf dem Weg in die Spitzenklasse des Deutschen Amateuertanzsports, der "S"-Klasse.

TSC Paare starteten beim Neckar Alb Tanzfestival in Reutlingen

Gaby und Walter Dinger, Beate und Hubert Hohmann sowie Margot und Manfred Schmiederer gingen in der III A-Standardklasse in Reutlingen an den Start. Dabei wurden Dingers 13., Hohmanns 9. und Schmiederers kamen im Finale auf Platz 6. Malgorzata Bresler und Richard Lerch verpssten in der III C-Standardklasse das Finale nur ganz knapp und wurden 7. (von 12).

Turniere Standard, Latein und Diskofox

Turniere in Karlsruhe ("BaTaTa"), in Neumarkt/Opf., Illingen und "Diskofoxcup" am Bodensee